innere_medizin_banner
operationen_icon

Anästhesie

Für die meisten chirurgischen Eingriffe aber auch für einige diagnostische Maßnahmen wie z.B. bestimmte Röntgenuntersuchungen oder auch Endoskopien ist die Durchführung einer  Narkose notwendig. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Injektionsnarkosen und Inhalationsnarkosen. Welche Narkoseform sich für welchen Patienten eignet, ist abhängig vom durchzuführenden Eingriff und vom Gesundheitszustand des Patienten. Nach einer ausführlichen Untersuchung Ihres Lieblings vor jeder Operation, werden wir in einem persönlichen Gespräch die geeignetste Narkoseform mit Ihnen besprechen. Denn jede Narkose ist so individiuell wie Ihr Tier!
Während der Operation überprüfen wir bei jedem Patienten laufend die Vitalfunktionen wie Puls, Atmung, Körpertemperatur und Blutdruck. Dazu stehen uns moderne Geräte wie EKG, Pulsoxymeter, Kapnographie und Blutdruckmessgerät zur Verfügung. Über einen endotrachealen Tubus ist eine gezielte Sauerstoffversorgung, inkl. assistierter Beatmung möglich.
Eine umfassende Betreuung des Patienten vom Einschlafen bis zum vollständigen Erwachen ist für uns selbstverständlich. Deshalb bleiben die von uns operierten Tiere so lange unter unserer Beobachtung, bis sie wieder vollständig erwacht, steh- und gehfähig sind. Erst dann werden wir den Patienten nach Hause entlassen. Meist erfolgt die Abholung am Nachmittag/Abend nach der Operation.